Suchbegriff eingeben

Mittwoch, 9. März 2016

#Klassenfahrten nicht mit rein touristischem Hintergrund

Die rot-rot-grüne Landesregierung von Thüringen hat der medialen Darstellung widersprochen, es würden nur noch Klassenfahrten zu bedeutenden Stätten in Thüringen gefördert. Man lege jedoch durchaus Wert darauf, dass die Fahrten einen Bezug zum Lernen und zur Schule hätten. 'Rein touristische' Fahrten müssten ausserhalb der Schulzeit stattfinden.

Gibt es denn Klassenfahrten 'mit rein touristischem Hintergrund'? Abifahrten sind das wohl durchaus auch wenn es hier weniger um Tourismus geht als um Feiern. Bei Klassenfahrten kann man das verneinen, wenn auch die Inhalte der Fahrten nicht immer mit Bezug zum Lernstoff gewählt werden.

Einige unserer Kunden machen das jedoch vorbildlich. Sie wählen Programme, die der Allgemeinbildung dienen oder sogar direkten Bezug zum Unterrichtsstoff haben. Politische Bildung bietet sich hier natürlich an mit Besuchen im Reichstag in Berlin oder in einem der Europaparlamente in Strasbourg, Brüssel, Luxembourg.

Die technischen Museen z. B. in Berlin, Bonn, München, London, Barcelona lassen sich mit guten Führungen auch zu speziellen Themen durchführen, wie sie vorher im Unterricht behandelt wurden. Es gibt Planetarien in vielen Reisezielen und Naturformationen wie die Vulkanlandschaft in der Eifel oder die Nationalparks in Kroatien sind faszinierende Studienfelder. Daneben sind Betriebsbesichtigungen im Bereich soziale Einrichtungen, Automobilproduktion und Bergwerken interessant.

Der Wahl des geeigneten Reiseziels steht jedoch manchmal tatsächlich der Wunsch nach einer touristisch beliebten Region entgegen. Hier empfehle ich, mit den Vorgaben an die Lerninhalte an den Veranstalter heranzutreten - ein guter Reiseberater wird die dafür geeigneten Programme finden.

Weitere Informationen unter http://www.ix-tours.com/DE/jugendreisen/klassenfahrten.aspx